Archiv Breminale

Breminale

Endlich ist es wieder soweit

Die Breminale geht in die nächste Runde. Nach Neuaufstellungen im Leitungsteam und grundsätzlichen Überlegungen zur Zukunft des Bremer Umsonst-und-Draußen-Festivals am Weserufer sind die Weichen für die 31. Breminale gestellt.

Eine Vielzahl von Akteuren und Akteurinnen bietet ein buntes Programm aus Musik, Kultur und kulinarischem Genuss entlang der Osterdeichwiesen. Dabei werden die beliebten Grünflächen in ein buntes Dorf aus Zeltplane, Lichterketten und windschiefen Hütten verwandelt. Seit der ersten Breminale 1987 – die auf dem Bremer Marktplatz stattfand – ist das Festival mit einer Kombination aus musikalischen Höhepunkten und kultureller Vielfalt zur festen Größe in der Bremer Kulturlandschaft herangewachsen. Das zeigen auch die Besucherzahlen: Mit 220.000 Besucherinnen und Besuchern wurde im Jahr 2013 ein neuer Besucherrekord aufgestellt.

In diesem Jahr werden mehr als 120 Bands und KünstlerInnen an der Weser ihr Bestes geben. Mit Michael Schulte, De Fofftig Penns oder Anna Depenbusch hatten die Breminale-Macher Mitte Mai bereits erste Acts bekannt gegeben. Nun sind international bekannte Künstler wie Digitalism und Wankelmut, aber auch Bremer Vertreter wie Flowin Immo und Rhonda oder HipHop-Acts wie Skinnyblackboy, Tighttill&Doubzboy und Haze hinzugekommen.
Örtlich wird sich die Breminale in diesem Jahr in zwei Bereiche unterteilen:
Breminale im Park löst die ehemals ‘Himmlische Wiese‘ hinter der Kunsthalle hin zur Weser ab, die Breminale am Deich wird sich wie gewohnt an der gesamten Promenade am Ufer entlangziehen.
Hinzu kommt unter dem Namen ‘Nachtinale’ eine Erweiterung des Programms: Die Clubs Römer, Kafé Lagerhaus und Tower werden das Festival um neue Aspekte wie Club- und Ausgehkultur bis in die Nacht hinein ergänzen.
GH

Vom 25. bis 29. Juli am Osterdeich und am Altenwall.
Das komplette Programm gibt es auf www.breminale-festival.de

BREMER Oktober 2019
BREMER Oktober 2019