In Zeiten, in denen Bäckereien entweder schließen, weil sie keinen Nachwuchs mehr finden oder sie wirtschaftlich nicht gegen das Brot aus dem Discounter ankommen können, ist es umso erfreulicher, wenn ein Bäcker eine neue Filiale eröffnen und seine Kunden mit frischem Brot frei von Fertigmischungen verwöhnen kann.

Dabei ist der Begriff ‘Brot-Sommelier’ für Bäckermeister Christian Brück zutreffender. Er ist einer der ersten im Nordwesten, der sich nach einer Fortbildung mit diesem Titel schmücken kann. Genau wie ein Wein-Sommelier schmeckt und riecht er feinste Nuancen aus dem Brot heraus und kann entsprechende Getränke- oder Speisenempfehlungen zum Brot geben.

Kürzlich hat der Delmenhorster, der seinen Stammsitz mit direkt dahinter liegender Backstube weiterhin pflegt, eine Filiale in der Bremer Neustadt eröffnet. Hier wird ausschließlich Brot verkauft, also keine Brötchen, Teilchen oder Kuchen. Die Konkurrenz durch die Discounter und andere Billigbrot-Anbieter ist natürlich hart. Aber nicht nur geschmacklich kann Christian Brück gegen die Konkurrenz auftrumpfen. Sein Bio-Getreide bezieht er aus einer kleinen Mühle, seine Produkte stammen aus der Region und er bedient auch saisonale Genüsse, wie zum Beispiel Kürbisbrot im Herbst.
HG

Brotmomente, Friedrich-Ebert-Str. 119, Di bis Fr. 10-18 Uhr, Sa 9-15 Uhr