Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fritz Fuhrken

September 10 - Dezember 1

„Den Krieg versuchte ich zu malen, symbolhaft, die endlosen dunklen Nächte (kaltes Blau), durchglüht vom roten Feuer, zerrissen von aufflammenden Horizonten.“
So erinnerte sich der Künstler Fritz Fuhrken an seine Schrek­kens­erfahrungen als Soldat im Ersten Weltkrieg, die er eindrücklich in seinen Bildern verarbeitete.
Den 125. Geburtstag Fuhrkens nimmt das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg zum Anlass, ausgewählte Werke in einer Kabinettschau zu präsentieren. 25 Arbeiten dokumentieren das Leben und Schaffen eines außergewöhnlichen Künstlers, der lange in Vergessenheit geraten war. Zentraler Bestandteil sind Aquarelle, die zwischen 1918 und 1923 entstanden und die geprägt sind von intensiver Farbkraft und den traumatischen Kriegserlebnissen.
RG
Bis 1. Dezember im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, Prinzenpalais www.landesmuseum-ol.de
(Foto: Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg)

Details

Beginn:
September 10
Ende:
Dezember 1
Veranstaltungskategorie: