Greta

Thriller

„Je verrückter sie sind, desto hartnäckiger sind sie auch“, wird die verstörte Frances (Chloe Grace Moretz) von ihrer Freundin gewarnt. Dass sie so leicht zum Stalking-Opfer werden würde, hatte die junge New Yorkerin nicht gedacht.

Vielleicht war es tatsächlich ein bisschen naiv, die vergessene Handtasche in der U-Bahn mitzunehmen, statt abzugeben. Und sie obendrein später der Besitzerin persönlich vorbeizubringen. Da gibt sich die Französin Greta noch ausgesprochen charmant und freundlich. Die Frauen freunden sich an, bis Frances eine beklemmende Entdeckung im Häuschen von Madame macht und den Kontakt zu ihr abbricht. Doch da hat sie die Rechnung ohne Greta gemacht. Hartnäckigen Anrufen folgt das Auflauern vor dem Restaurant, in dem Frances kellnert. „Ignorieren Sie sie, die will nur Beachtung“, rät ihr der alarmierte Cop. Juristisch ist keine Hilfe in Sicht, Strafprozesse gegen Stalker dauern Monate. Verzweifelt sucht Frances mit ihrer Mitbewohnerin Erica nach Auswegen, derweil zieht Greta genüsslich die Schrauben weiter an. Immer mehr mischt sich Madame ins Leben der jungen Frau ein. Deren Vater heuert einen Detektiv an, der Greta fast gefährlich wird.

Der irische Kinopoet Neil Jordan kann eine eindrucksvolle Karriere vorweisen. Mit dem Märchen ‘Zeit der Wölfe’ gelang einst der Durchbruch, für ‘Crying Game’ gab es den Oscar, sein ‘Interview mit einem Vampir’ geriet zum Kassenknüller. Mit 69 muss sich der Ire nichts mehr beweisen und gönnt sich diesen Thriller. So vergnügt Frankreichs Schauspiel-Ikone Isabelle Huppert hier die heimtückische Hexe gibt, so entspannt spielt Jordan auf dem Genre-Klavier. Sein Gruselstück bietet Gänsehaut-Momente und Horror-Mätzchen gleichermaßen. Wie üblich weiß Neil Jordan visuell zu überzeugen – dass Dublin als New York-Double dient, fällt kaum auf. Einmal mehr beweist die Huppert in ihrer ersten Monster-Rolle, wie coole Lässigkeit auf der Leinwand geht. Selbst als ihr mit einem Backförmchen der Finger abgehackt wird, quittiert sie den Schmerz lakonisch mit lapidarem Lächeln.
Dieter Oßwald

Thriller, USA, IRL 2018, R.: Neil Jordan, D.: Isabelle Huppert, Chloë Grace Moretz, Maika Monroe, Filml.: 98 Min., ab dem 16. Mai im Kino!

WETTER

Bremen
Überwiegend bewölkt
11.9 ° C
12.8 °
11.1 °
87 %
6.7kmh
75 %
Mi
16 °
Do
18 °
Fr
18 °
Sa
12 °
So
9 °

WERBUNG