Kino Kinos vorerst geschlossen - Filmstarts verschoben

Kinos vorerst geschlossen – Filmstarts verschoben

Das Coronavirus macht auch vor der Filmbranche nicht halt. Die Produktion zahlreicher Filme und Serien wurde eingestellt, die für den 19. und 26. März geplanten Filmstarts wurden bis auf Weiteres verschoben. Auch zahlreiche Filme, die Anfang April anlaufen sollten, haben einen neuen Premierentermin bekommen. Die Filmbranche rechnet aufgrund der Ausfälle mit Verlusten in Milliardenhöhe.

Auch der ungeduldig erwartete neue James Bond Film wird aufgrund der Krise statt am zweiten April am zwölften November starten. Zahlreiche weitere Filmstarts wurden auf Mitte/Ende des Jahres verschoben, während bei anderen neue Starttermine noch nicht feststehen.

Wer sich bereits ein Ticket für eine Vorführung gesichert hat, kann sich an das jeweilige Kino wenden. Bei Cinestar können bereits gekaufte Tickets erstattet werden, bei weiteren Fragen hilft info@cinestar.de per Mail weiter.

Folgend eine Liste mit den bereits bekannten neuen Startterminen:

‚Über die Unendlichkeit‘ – 17. September 2020

‚Undine‘ – 11. Juni 2020

‚Peter Hase 2‘ – 30. Juli 2020

‚James Bond 007: Keine Zeit zu sterben‘ – 12. November 2020

‚Die Blechtrommel‘ – 31. August 2020

‚Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess‘ – 04. Juni 2020

‚Greyhound‘ – 06. August 2020

‚Fast & Furious 9‘ – April 2021

‚Morbius‘ – 06. August 2020

‚Ghostbusters: Legacy‘ – 20. August 2020

Wonder Woman 1984 – 14. August 2020

Newsletter

Aktuelle Ausgabe

BREMER März 2020
BREMER März 2020