Die alleinerziehende Mutter Nina lebt mit ihrer Tochter in Mailand und zieht, als ihr ein Job in einer Seniorenresidenz in der Lombardei angeboten wird, nur zu gerne aufs Land. Sie freundet sich schnell mit ihren Kolleginnen an und scheint endlich angekommen zu sein. Doch schon bald stellt sich heraus, dass alle Frauen in der Residenz aus Angst vor dem Verlust des eigenen Jobs ein Geheimnis hüten. Marco Maria Torri, der Leiter der Residenz, verlangt von seinen Angestellten immer wieder unangemessene Tätigkeiten. Schon bald soll auch Nina sich in das System von Schweigen und Belästigung einfügen.

Drama, ITA 2018, R.: Marco Tullio Giordana, D.: Cristiana Capotondi, Michela Cescon, Valerio Binasco, Filml.: 98 Min.