Die größten Ängste von einer Gruppe von Freunden werden Realität, denn ein mysteriöses Buch will mit neuen Gruselgeschichten gefüllt werden.

Amerika, 1968: Für eine Gruppe von Freunden gibt es zu Halloween nichts Besseres, als sich gemeinschaftlich zu fürchten. Also beschließen die Jugendlichen, zum Grusel-Feiertag ein angebliches Geisterhaus zu erkunden, das am Rande der Kleinstadt Mill Valley für unbehagliche Stimmung sorgt. Denn in dem Anwesen, das einst Familie Bellows gehörte, soll es angeblich spuken! Für die Teenies ist das aber erst recht ein Grund, das Haus mal genau unter die Lupe zu nehmen. Sie steigen in das Haus ein und machen schließlich eine folgenschwere Entdeckung, denn in einem Verließ stoßen sie auf ein seltsames, handgeschriebenes Buch, das voller schauriger Geschichten steckt und einst einer Sarah Bellows gehört haben soll.

Der BREMER verlost 2×1 Fanpaket mit je 2 Freikarten, einem Plakat, einem Notizbuch und einem Turnbeutel. Einfach eine Mail mit „Scary Stories To Tell In The Dark” an gewinne@bremer.de schicken.