Die Mutter und Theaterautorin Lisa holt ihren Zwillingsbruder Sven zu sich nach Hause, als sich dessen Zustand aufgrund der Leukämie verschlechtert. Dort bringt er ihren Alltag vollständig durcheinander, verärgert seinen Schwager Martin und hinterfragt eigene Lebensentscheidungen. Als Sven jedoch merkt, dass es für ihn allmählich zuende geht, schickt er seine Schwester zurück zu den Wurzeln ihrer tiefsten Wünsche und hilft damit nicht nur sich, sondern auch ihr.

Drama, CHE 2020, R.: Véronique Reymond, Stéphanie Chuat, D.: Nina Hoss, Lars Eidinger, Marthe Keller, Filml.: 101 Min.

Do. 29.10Fr.   30.10Sa. 31.10So. 01.11Mo. 02.11Di.  03.11Mi.  04.11
Vorheriger ArtikelYakari – Der Kinofilm
Nächster ArtikelUnd Morgen die ganze Welt