Archiv Knausgård

Knausgård

Erwachsenwerden

Knausgård

Nach der Romanvorlage von Karl Ove Knausgård wird an sechs Abenden gespielt. Regisseur Frank Abt zeigt den Lebenszyklus eines Jungen. Während im ersten Teil ein dramatisches Vaterportrait und im zweiten die Suche nach Zuneigung und Liebe gezeigt wurde, kommt nun der dritte Teil ‚Spielen’. Dabei handelt es sich um eine Beschreibung einer Welt, in der Kinder und Erwachsene ein Parallelleben führen.

MR

Premiere am 15. Oktober um 18.30 Uhr im Kleinen Haus des Theater Bremen.

Foto: Jörg Landsberg

BREMER Oktober 2019
BREMER Oktober 2019