Was passiert, wenn sich ein Psychologe und ein Deutsch- und Religionslehrer zusammenschließen? An ein Rock-Duo mit dem Namen ‘Das Lumpenpack’ – daran denkt man wohl eher nicht.

Das sind Maximilian Kennel und Jonas Frömming. Ihr erstes Album ‘Steil-geh-LP’ veröffentlichten die Musiker 2013. Den künstlerischen Anfang fanden beide jedoch im Poetry Slam. Schon dort bewiesen sie erfolgreich ihr Talent zum Texten. Kennel wurde zwei Jahre in Folge bayrischer Meister, Frömming holte sich den Landestitel in Rheinland-Pfalz 2013.
Ihre Lieder sind meist einen Hauch böse und vor allem sarkas­tisch, aber niemals verletzend. „Wir sind beide Menschenfreunde. Unsere Songs sind irgendwie zynisch und sie können piesacken, aber wir treten nach oben und gehen die Sache eher spielerisch an”, sagt Frömming über die gemeinsame Musik. Mittlerweile hat sich das Lumpenpack vergrößert und steht seit 2020 mit fünf Leuten auf der Bühne.
Ihr aktuelles Album ‘emotions’ schaffte es auf Platz neun der deutschen Charts und bietet den Grund für die Tour. Über die fes­ten Bandmitglieder freut sich das Anfangs-Duo. „Zu fünft bekommst du einfach viel mehr Druck auf die Bühne als zu zweit”, betont Frömming. „Und die Gesamtatmosphäre ist viel fürsorglicher und wärmer geworden, seitdem wir kein reiner Herrenclub mehr sind.”

Foto: Marvin Ruppert

CM

Am 27. Oktober um 20 Uhr,
Modernes

Vorheriger ArtikelGOP Varieté Theater – Keine halben Sachen
Nächster ArtikelDeine Lakaien