Thimon von Berlepsch entdeckte schon im Kindesalter seine Liebe zur Zauberei und Hypnose. Heute tritt er international auf, geht mit seinen Soloprogrammen auf Tour und hält Vorträge zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Als Hypnose-Coach hilft er Menschen dabei, sich von negativen Verhaltensweisen zu befreien und vermittelt sein Wissen in Hypnose-Seminaren. Sein Buch ‘Der Magier in uns’, in dem er verrät, wie wir unsere Lebensqualität mit einfachen Übungen positiv beeinflussen können, wurde ein Bestseller.
BREMER-Autorin Fanny Quest führte mit ihm ein exklusives Interview.


Update für dein Unterbewusstsein

Update für dein Unterbewusstsein von Thimon von Berlepsch

Selbstbestimmt und ausgeglichen denken, handeln und fühlen in der Liebe, im Beruf und in Beziehung zu dir selbst? Wie das Betriebssystem eines Computers arbeitet unser Unterbewusstsein mit Programmen aus unserer Kindheit. Leider sind manche davon schon lange veraltet oder sogar fehlerhaft. So verrennen wir uns in limitierende Glaubenssätze, schlechte Gewohnheiten oder wiederkehrende Ängste. Wir sind unzufrieden und gestresst. Zeit für ein Update! Thimon von Berlepsch erklärt empathisch und leicht verständlich, wie unser Gehirn funktioniert und wie sich ungewollte Programme aufspüren und aktualisieren lassen. Er gibt praktische Tipps, wie wir durch alternative Handlungsweisen, Achtsamkeit und Selbsthypnose jeden Bereich unseres Lebens nachhaltig verändern können.
Ariston 18€


BREMER: Woher kommt deine Leidenschaft für Magie und Hypnose?
Thimon von Berlepsch: Beides spricht unsere Fantasie an und bringt uns zum Staunen. Dabei erleben wir magische Momente, in denen wir wieder zum Kind werden: Es zählt nur noch das Spiel im Hier und Jetzt. Solche Augenblicke sind rar in unserem heutigen Alltag und es ist für mich ein Gewinn, wenn ich etwas dafür tun kann, andere und mich selbst wieder in diese ‘Jetzt’-Momente zu versetzen.

Was kann Hypnose bewirken?
Hypnose ist ein tolles Werkzeug, um – vorbei an unserem ‘inneren Kritiker’ und immer wachsamen Kontrollzentrum – Zugang zu unserem Unterbewusstsein zu finden. Lange festsitzende Traumata, Phobien, Blockaden oder Schmerzen lassen sich damit in den Griff be­kommen oder sogar auflösen. Ob es die Angst vorm Fliegen, vor Höhen, engen Räumen, Tieren oder dem Zahnarzt ist, von Lampenfieber über Nägelkauen bis hin zu geringem Selbstvertrauen und be­ruflichen oder persönlichen Blockaden… durch Hypnose können wir Dinge nachhaltig verändern.

Wie würdest du das Unterbe­wusst­sein beschreiben?
Es ist genial. Vergleichbar ist es mit dem Betriebssystem eines Computers, das im Hintergrund für uns arbeitet, ohne dass wir etwas davon mitkriegen oder dafür tun müssen. Es möchte uns beschützen und dafür sorgen, dass es uns gut geht. Dafür arbeitet es mit Programmen, die schon mit unserer Geburt installiert wurden und jenen, die sich aus unseren Erfahrungen heraus entwickeln.

Lässt sich das Unterbewusstsein neu programmieren?
Einige dieser Programme können fehlerhaft oder veraltet sein. Beispiele dafür sind Ängste, schlechte Gewohnheiten, emotionale Blockaden, Traumata oder Depressionen. Also jedes Verhalten, das unser Leben einschränkt. Die gute Nachricht ist: Wir können diese Programme aktualisieren wie bei einem Computer. Das Stichwort hierzu lautet: Neuroplastizität. Das ist die Fähigkeit des Gehirns, sich selbst zu ändern. Der Mensch ist also in der Lage, durch Gedanken und Übung seine Gehirnstruktur zu beeinflussen und zu formen. Und das wiederum wirkt sich auf unser Verhalten und unsere Emotionen aus.

Was kann man gegen wiederkehrende Ängste und negative Glaubenssätze tun?
Um diese Frage zu beantworten, habe ich ein ganzes Buch geschrieben. 😉 Der erste Schritt wäre erst einmal, die Angst oder den Glaubenssatz in Frage zu stellen. Damit verlieren sie schon an Wirkungskraft. ‘Werde ich wirklich nie den richtigen Partner finden?’, ‘Muss mich mein Chef wirklich immer gerecht behandeln?’ oder ‘Ist es wirklich eine Katastrophe, dass ich nicht den perfekten Körper habe?’. Solange wir irrationale Ängste oder subjektive Glaubenssätze als unumstößliche Wahrheit definieren, können wir auch keinen Veränderungsprozess einleiten.

Welche Methoden wendest du an?
FasterEFT (Emotional Freedom Technique), NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), Sytemisches Coaching und natürlich Hypnose.

Wie wird man eigentlich Hypnose-Coach?
Ich kann nur für mich sprechen: In meine Arbeit fließen zahlreiche absolvierte Hypnose-Trainings, das Studium vieler Bücher und die Erfahrungen aus meinen Shows und persönlichen Coachings ein, in denen ich unzählige Menschen hypnotisiert und mit so vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten und Anliegen gearbeitet habe.

Dein Aha-Erlebnis in der Persönlichkeitsentwicklung?
Dass sie manchmal schneller ge­hen kann, als man denkt. Ich habe schon oft erlebt, wie manche Klienten jahrelange Phobien oder schlechte Gewohnheiten innerhalb einer Einzelsitzung aufgelöst ha­ben. Eine Leserin schrieb mir, dass sie 20 Jahre lang Raucherin war und als sie mein Buch gelesen hatte, damit aufgehört habe. Einfach nur, weil sie sich dazu entschieden hatte. So was beeindruckt mich einfach immer wieder.

Wie können wir mental besser mit Covid-19 umgehen?
Psychischer Stress, der etwa durch Infektionspanik, Existenzangst oder Isolation entsteht, schwächt bewiesenermaßen unser Immunsystem. Wir sind dann anfälliger für Krankheiten. Und auch die Areale in unserem Gehirn, die für Kreativität und Problemlösung zuständig sind, werden in solchen Stresssituationen heruntergefahren. Beides keine guten Voraussetzungen, um die aktuelle Situation zu bewältigen. Es ist deshalb wichtig, dass wir die negative Gedankenspirale stoppen. Wer ununterbrochen negative Medienberichte konsumiert oder sich immer wieder worst-case-Szenarien ausmalt, gießt weiter Öl ins Feuer. Meditation, Selbsthypnose oder Sport helfen uns, unseren Geist zu beruhigen und unseren Fokus neu auszurichten, um wieder in unsere Kraft zu kommen.

Hast du einen Wunsch?
Dass mich mein Sohn so lange wie möglich cool findet.

Hast du ein Lebensmotto?
Du allein hast es in der Hand, was du denken, erleben und fühlen möchtest.