Lifestyle Olbers Planetarium

Olbers Planetarium

Den Nachthimmel zu betrachten ist ein beruhigender und schöner Zeitvertreib, doch mit der Lichtverschmutzung der Stadt kann man oft nicht ganz so viel sehen, wie man möchte. Das Olbers Planetarium will allen Sternen- und Astronomieenthusiasten helfen, die gerne mehr sehen möchten, als sie können.

Bremens Beziehung mit der Astronomie ist auf den ersten Blick nicht ganz offensichtlich. Assoziationen wie Roland oder der St. Petri Dom fallen wahrscheinlich zuerst, nicht zu schweigen die beliebten Stadtmusikanten, die die Stadt auch im Ausland beliebt machen. Aber wenn man genauer hinsieht, so findet man in ganz Bremen verstreut Hinweise auf eine Affinität zu den Sternen und ihrer Geschichte. Dazu gehört der „aufgehende Mond“, den man gleich am Bahnhof sieht, die Sonnenuhren, die man überall wiederfinden kann – auch am Dom! – oder der Himmelssaal in der Böttcherstraße.  Eine Liebe zu den Himmelsgestirnen war schon immer in der Stadt wiederzuerkennen, wenn man nur hinsieht.

Diese Liebe teilt auch das Olbers Planetarium in der Werderstraße. Seit 1950 bringt es den Nachthimmel näher zu uns heran, und unterrichtet, wie man zwischen den Sternen navigiert, ob als Seefahrer oder Astronomiefan. Fast jeden Tag bietet das Programm des Planetariums Möglichkeit sich zurück zu lehnen und den Sternenhimmel auch bei Tag zu betrachten. Kinder- und Jugendprogramme sind dabei eine Konstante, genauso aber Präsentationen zu aktuellen Geschehnissen und Phänomenen, oder Specials zu ausgewählten Themen. Auch Late-Night Angebote gibt es hier, wenn der eigene Himmel nicht reicht. Wem das alles aber trotzdem nicht genug ist, der kann auch Sonderveranstaltungen für private Interessen buchen. Die Türen des Planetariums stehen wirklich jedem offen.

Wer auch nur ein wenig Interesse an Sternen und Planeten hat, oder aber an antiken Mythen und der Geschichte der Astronomie, der sollte sich auf jeden Fall mal die Zeit nehmen um hier vorbeizugucken. Es lohnt sich, und Angebote gibt es immer für jeden. NW

Nähere Infos zum Programm hier.

August 2019