Yamama

Arabisches Restaurant

Inhaber Neila Trabulsi und Abouker „Bob“ Askourih betreiben seit einigen Jahren erfolgreich das syrische Restaurant Al Dar in der Überseestadt. Ebenso eröffneten sie unter dem Namen ‘Yamama’ ein arabisches Lokal im Bremer Steintorviertel.

Im Arabischen bedeutet „Yamama“ schlicht und einfach Mama. Das ist auch das Konzept hinter dem neuen Restaurant, denn auf der Speisekarte stehen Gerichte „wie bei Muttern“. In der offenen Küche wird frisch nach Original-Rezepten mit klassischen arabischen Zutaten gekocht. Die Speisen werden zu moderaten Preisen von 3,50 Euro bis 12,50 Euro angeboten und gehen von Hummus über Gemüse-Couscous bis hin zu Lamm-Tajine.

Die Innenausstattung besteht aus einem Mix aus arabischer Klassik und Moderne. Besondere Akzente setzen handgemachte Fliesen an Wänden und Böden, mundgeblasene Lampen und Original-Filmplakate ägyptischer Kinofilme der 60er und 70er Jahre. Yamama öffnet Mo.-Do. von 12 bis 22 Uhr und Fr.-Sa. von 12 bis 24 Uhr.
LH

Vor dem Steintor 38, 28203 Bremen, weitere Informationen: https://www.yamama.com/

BREMER September 2019