Thomas Brasch ist als deutsch-jüdischer Emigrant in England geboren, um Anfang der 1950er Jahre zusammen mit seiner Familie in die junge DDR überzusiedeln. Seinem Vater Horst ist es vor allem daran gelegen, den neuen deutschen Staat mitaufzubauen. Doch Thomas will sich lieber als Schriftsteller verwirklichen und entdeckt dabei sein Potenzial als poetischer Rebell. Nach versuchten Protesten im Jahr 1968 verrät ihn sein Vater an die Stasi und bewirkt so, dass sein eigener Sohn ins Gefängnis kommt.

Biografie, Drama, Historie, DEU 2021, R.: Andreas Kleinert, D.: Albrecht Schuch, Jella Haase, Peter Kremer, Filml.: 97 Min.

Gondel Filmtheater, Schwachhauser Heerstraße 207, 28211 Bremen

Do. 11.11Fr.   12.11Sa. 13.11So. 14.11Mo. 15.11Di.  16.11Mi.  17.11
12:00

 

Schauburg Bremen, Vor dem Steintor 114, 28203 Bremen

Do. 11.11Fr.   12.11Sa. 13.11So. 14.11Mo. 15.11Di.  16.11Mi.  17.11
12:00

 

Atlantis Filmtheater, Böttcherstraße 4, – Haus des Glockenspiels -, 28195 Bremen

Do. 11.11Fr.   12.11Sa. 13.11So. 14.11Mo. 15.11Di.  16.11Mi.  17.11
15:00
20:15
15:00
20:15
15:00
20:15
15:00
20:15
15:00
20:15
15:00
20:15
15:00
20:15

 

Vorheriger ArtikelTick, Tick…Boom!