Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Negotiating the Law – Das Recht verhandeln

6. November 2020 - 10. Januar 2021

Die Black-Lives-Matter-Proteste beschäftigen sich mit strukturellem Rassismus und fordern mehr Zivilcourage ein. Mario Pfeifer greift das Thema in seiner Soloausstellung auf.

Ausgangspunkt der Ausstellung des deutschen Videokünstlers und Filmemachers ist die multimediale Installation und Performance mit dem Titel ‘Zelle 5 − 800° Celsius: Akt 1-2’. Sie behandelt den äußerst beunruhigenden Fall des Geflüchteten Oury Jalloh, der 2005 in der Arrestzelle 5 des Polizeireviers Dessau-Roßlau verbrannte. Bis heute werden die Geschehnisse sowohl vor Gerichten als auch in den Medien intensiv diskutiert.
Durch die künstlerische Aufarbeitung von forensischem Material und gerichtlichen Akten wird das Werk zu einer Plattform, die grundsätzliche Fragen zur Interpretation von Bildern als Beweismittel, zur juristischen Sprache sowie zu Gefühlen von Macht und Ohnmacht stellt.
Zusammen mit Pfeifers Arbeiten ‘Again’ von 2018 und ‘Blacktivist’ von 2015 ermutigt die Ausstellung das Publikum, selbst Stellung zu beziehen zu Fragen von Gewalt, strukturellem Rassismus und Zivilcourage.

FR

Bis 10. Januar im Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, Oldenburg, Termine und weitere Infos: www.edith-russ-haus.de

Details

Beginn:
6. November 2020
Ende:
Januar 10
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Edith-Russ-Haus für Medienkunst
Katharinenstraße 23
Oldenburg,Niedersachsen26121Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0441 2353208
Website:
https://www.edith-russ-haus.de/home.html