Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schäfchen im Trockenen

13. September 2020 @ 18:30 - 21:30

„Die Familie ist der Hort der Neurosen und die Herrscherin im Hort, in unserem Horst, das bin ich.“ Nach dem Roman von Anke Stelling fand die Premiere des neuen Stückes unter der Regie von Nina Mattenklotz im Kleinen Haus des Theaters Bremen statt.

„Komm an mein Herz. Und erinnere dich, dass du da weg musst.“ Welches Elternteil kann diesen Satz nicht nachvollziehen? Binden und loslassen, Gebundensein und Sorge.
‘Schäfchen im Trockenen’, Anke Stellings Roman, für den sie im vergangenen Jahr den Buchpreis gewann, erzählt zum einen von der Schwierigkeit, eine selbstbestimmte Frau und gleichzeitig Mutter zu sein, zum anderren vom Nichtdazugehören. Wer nicht mitmacht, bleibt außen vor. Gesellschaftskritik war gestern und ist morgen, wenn die Schäfchen im Trockenen sind.
Stelling erzählt in ihrem Buch, was passiert, wenn man keine Schäfchen geerbt hat und sich dann nicht in die Gesellschaft reinverleugnet hat, um welche zu verdienen.
Dann hat man keine, die man ins Trockene bringen könnte. Dann steht das Aufsteigerkind, das genauso schlau war wie die anderen auf dem Gymnasium, im Regen. Und das sprichwörtlich: Resi lebt mit ihren Kindern und ihrem Mann in einer Berliner Wohnung, das Geld ist nicht reichlich, Resi hat den Widerstand durchgezogen, es sich erlaubt, an sich zu glauben und ist Schriftstellerin geworden.
Sie veröffentlicht einen Text über die Baugemeinschaft ihrer Freunde. Einen Text, der offen legt, dass nicht alle die gleichen Chancen haben, dass ererbtes Geld Kapital fürs Leben ist. Aber schmutzige Wäsche wird nicht in der Öffentlichkeit gewaschen: Ihre Wohnung gehört einem dieser Freunde und der Mietvertrag wird gekündigt…

FR

Details

Datum:
13. September 2020
Zeit:
18:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Theater am Goetheplatz
Goetheplatz 1-3
Bremen, 28203
Google Karte anzeigen