987. BREMER FREIMARKT

Das größte Volksfest im Norden

Im Oktober heißt es in Bremen „Ischa Freimaak“ – dann bricht in der Hansestadt die fünfte Jahreszeit an und für ganze 17 Tage liegt ein Duft von Leckereien in der Luft, spektakuläre Karussells sorgen für Adrenalinkicks und in den Festzelten wird gefeiert.

Eins der ältesten Volksfeste Deutschlands feiert in diesem Jahr endlich sein Comeback ganz ohne Corona-Maßnahmen. Die große Party in Halle sieben muss zwar ausfallen, denn das Gebäude dient bis mindestens Ende November als Unterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine. Das Freimarkt-Programm bietet an­sons­ten jedoch wie gewohnt die volle Bandbreite an Unterhaltung. Die kleine Version des Fes­tes eröffnet am Freitag, den 14. Oktober um 16 Uhr auf dem Marktplatz. Auf der Bürgerweide geht es ab 18 Uhr richtig rund. Nach alter Tradition wird das große Eröffnungsfeuerwerk um 21.45 Uhr im Bürgerpark gezündet und ist über der gesamten Bürgerweide zu sehen.

Bekannte Prinzessinnen laufen am Montag, den 17. Oktober ab 18 Uhr über den Freimarkt und stehen für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Der beliebte Umzug ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Am Samstag, den 22. Oktober startet er um 10 Uhr in der Pappelstraße, Neustadt. Von da aus geht es über die Langemarckstraße, am Brill entlang, die Obernstraße runter, bis um 11 Uhr der erste Wagen auf dem Marktplatz ankommt. Weiter geht es dann über den Domshof, am Schüsselkorb vorbei geradeaus zum Freimarkt. Heldenfiguren aus der Kindheit bereichern die Besucher:innen am Dienstag, den 25. Oktober ab 15 Uhr, verteilen Autogramme und lassen sich fotografieren.

Am Ende des ganzen Spektakels darf die ‘Freimarktsbeerdigung’ nicht fehlen. Am Sonntag, den 30. Oktober startet die Trauergesellschaft um 20.30 Uhr vom Riverboat aus und gegen 22.30 Uhr findet die Beerdigung des 987. Bremer Freimarkts im Riverboat statt.

Vom 14. bis 30. Oktober, Bürgerweide

 

 

PROGRAMM IM HANSEZELT

Party auf dem Bremer Freimarkt

Das größte Eventzelt auf der Bürgerweide sorgt bereits seit den 70er Jahren für Unterhaltung und Live-Musik.

Jeden Tag bietet das Hansezelt auf dem Bremer Freimarkt ein abwechslungsreiches Programm und eine Party. Sänger, Entertainer und DJs bringen das Publikum in Stimmung. Eine große Fläche lädt zum Tanzen ein und auf zahlreichen Bänken können Besucher:innen das Geschehen bei Speisen und Getränken beobachten. Der ‘Bootsanleger’ bietet genug Platz für Gruppen, Firmenfeiern und Vereine. Eine Reservierung ist online möglich.

Die große Eröffnungsparty findet am Freitag, den 14. Oktober um 18 Uhr statt. Ab 13 Uhr ist das Zelt bereits geöffnet. Ein weiteres Highlight bietet der Abend mit einigen Festzelt-Stars am Montag, den 17. Oktober ab 17 Uhr. Zu Gast sind unter anderen Julian Sommer, Oli.P und Almklausi. Anna-Maria Zimmermann heizt dem Publikum am Donnerstag, den 20. Oktober ab 17 Uhr ein. Die Gaynight bittet ihre bunten Gäste für Montag, den 24. Oktober ab 19 Uhr zum Tanz. „Aber Scheiss drauf, Freimarkt ist nur einmal im Jahr“, singt Peter Wackel am Donnerstag, den 27. Oktober ab 17 Uhr im Hansezelt. Jeden Sonntag ist ab 11 Uhr Hanse Frühschoppen angesagt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Alle Details: www.hansezelt.de
Vom 14. bis 30. Oktober, Bürgerweide

CM
Vorheriger Artikel‘Lugger’ mit maritimem Konzept
Nächster ArtikelDreigestirn