Die neue Sonderausstellung ‘Up to Space’ im Universum Bremen bietet seltene Originalgegenstände, knifflige Selbsttests und fundiertes Wissen rund ums All.

Umgeben von echtem Mondstaub, virtuellen Mondlandschaften und vielen Mitmachstationen können sich insbesondere jüngere Gäste ab zehn Jahren voll und ganz der Frage widmen, was eine Raumfahrtlaufbahn mit sich bringen würde und ob sie einem attraktiv erscheint. Während die Ausstellung einen Bogen vom Flug ins All über ferne Planeten zurück zur Erde spannt, erfahren die Besucherinnen und Besucher allerhand Expertenwissen über das Leben und Arbeiten an Bord der ISS, wie Pflanzen im All wachsen oder weshalb eine Raumkapsel bei der Landung nicht verglüht.
Mit einer eigens für das Universum programmierten Augmented-Reality-App können sich Interessierte während des Rundgangs zusätzliche Informationen auf ihr Smartphone holen.
Ein umfangreiches Begleitprogramm für Schulklassen, Familien und Individualgäs­te jeden Alters rundet die Präsentation ab.
Entwickelt wurde die Sonderausstellung gemeinsam mit dem Pariser Luft- und Raumfahrtmuseum Musée de l’Air et de l’Espace. Nach Bremen wird sie auch in Paris, Barcelona und Valencia gezeigt.

RS

Weitere Informationen unter: universum-bremen.de