Die Ausstellung des Tierfilmers Marc Lubetzki nimmt die Gäste des Deutschen Pferdemuseums mit auf eine Reise zu den letzten wild lebenden Pferden in verschiedenen Ländern.

Marc Lubetzki besucht seit 2012 regelmäßig 17 Wildpferdeherden in unterschiedlichen Ländern.
Einzigartig ist dabei, dass er es durch die Anpassung seines Verhaltens und den achtsamen Umgang mit den Tieren schafft, ein akzeptierter Teil der Herde zu werden, statt nur distanzierter Beobachter zu bleiben.
So kann er tiefe Einblick in die wirkliche Natur der Pferde geben. Die Multimediaausstellung führt die Gäste mit Hilfe von einzigartigen Videoaufnahmen, beeindruckenden Fotografien und bewegenden Geschichten in verschiedene Lebensräume von wild lebenden Pferden und zeigt ihr Verhalten durch alle Jahreszeiten hindurch.
Von der Geburt bis zum Tod erlebt das Publikum das facettenreiche soziale Leben der Tiere.

FR/RS

Sonderausstellung noch bis 25. Oktober.
Weitere Informationen unter: www.dpm-verden.de