Essen + Trinken Mataa’s Kitchen

Mataa’s Kitchen

Genug vom üblichen Burger, Salami-Pizza, Nr. 218 mit süßsaurer Soße und Döner mit alles und scharf? Wer Abwechslung sucht und Genuss neu erleben möchte, ist in Walle bei Mataa’s Kitchen genau richtig.

Feel the Taste of Ghana – Mit diesem Slogan wird zusammengefasst, worum es geht. Um Geschmack und Genuss erleben. Aber auch um das Entdecken einer Küche, die für Viele noch Neuland ist: Die traditionelle Küche Westafrikas bzw. Ghanas.
Terry Osei Kuffour, Inhaber von Mataa’s Kitchen, fiel während einer Mittagspause auf, dass die Auswahl sich meist nur auf die europäische, asiatische und amerikanische Küche beschränkt, während es kaum, teils auch gar keine Angebote für all diejenigen gibt, die Lust auf afrikanische Speisen haben. Zusammen mit seiner Frau Jasmin, die als Ge­schäftsführerin des Restaurants tätig ist und das Kochtalent von ihrer Mutter, Mama Ataa, geerbt hat, eröffnete er Ende Oktober das Restaurant in der Elisabethstraße in Walle.

Hier kommt jeder auf seine Kosten, denn grundsätzlich ist die Küche vegan, kann aber um Fisch- und Fleischbeilagen erweitert werden. Bei ‘Mataa’s Menu’ wählt man aus einem der zehn Standards wie Fried Yam (frittierte Yamwurzel), Beans Rice (dunkler Reis mit Bohnen), Attieke (geriebener Maniok bzw. Cassava) und anderen pflanzlichen Speisen aus. Dazu kann man noch Hähnchen-, Pute- und Rindfleisch sowie Fisch wählen. Am Ende sucht man sich noch mindestens eine Soße aus, wobei sie vom Geschmack her zwischen würzig und scharf liegen. Angeboten werden auch Vorspeisen, wie Meatpie oder frittierte Kochbanane am Spieß und Desserts sowie wöchentliche Specials wie Erdnusssuppe, das Nationalgericht Fufu oder Diehuo. Wer sich nun fragt, was das sein könnte, sollte sich auf den Weg zu Mataa’s Kitchen machen!
HG
(Foto: Mataa’s Kitchen)

Mataa’s Kitchen, Elisabethstraße 118, Fon 89 78 23 72. Geöffnet: Di bis Fr 12 bis 15 Uhr sowie 17 bis 22 Uhr, Sa und So 17 bis 22 Uhr. Weitere Informationen unter www.mataas.de

Newsletter

Aktuelle Ausgabe

BREMER März 2020
BREMER März 2020