Bestellung mit dem Tablet, kann das funktionieren? Das asiatische Restaurant wagt sich an diese Form der Speisekarte und eröffnete das erste Tablet-Sushi-Restaurant Bremens.

Statt dem klassischen Menü bekommen die Gäste bei Yakumi Sushi & Grill ein Tablet in die Hand gedrückt, auf dem die Auswahl der Speisen steht. Hier können sie dann ganz individuell ihre Bestellung zusammenstellen und per Touchscreen in die Küche schicken.
Der Betreiber Michiel Kuo, dem bereits das Miku in der Waterfront gehört, hat ein Geschäftsmodell nach Bremen geholt, das in anderen Städten wie Berlin bereits erprobt wird. In der Innenstadt eröffnete er daher das Restaurant, welches Sushi und Gerichte vom Teppanyaki-Grill serviert. Der Schwerpunkt liegt allerdings bei den Sushikreationen.

Angeboten wird beispielsweise ein All-you-can-eat (hier All-you-can-Enjoy) Menü für 24,90 Euro, bei dem alle 15 Minuten fünf Gerichte bestellt werden können. Außerdem bietet das japanische Lokal eine Mittagskarte und ein All-you-can-Enjoy Mittagsbuffet. Der Vorteil: Auch hier wird durch das Bestellen via Tablet ein frisch zubereitetes Essen garantiert ohne lange Wartenzeiten. Die große Auswahl über 100 japanischen Gerichten ermöglicht ein vielseitiges Essen.
LL

Birkenstraße 47, täglich 12-15 Uhr und 17.30 – 23 Uhr, Küche bis 22.30 Uhr, weitere Infos: www.yakumi-sushi.de