Studierende der Universität Bremen haben im Rahmen ihres Masterstudiums mehrere Plakatkampagnen für die neugestaltete App von Smavesto entwickelt.

Die beste Marketingidee wird seit einigen Wochen auf großformativen Werbeflächen in ganz Bremen präsentiert. Einen Ausflug in die Praxis haben 43 Master-Studierende an der Universität Bremen in den letzten Monaten während ihres Studiums im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft absolviert. Unter der Leitung von Professor Christoph Burmann schlüpften sie in die Rolle von Werbeagenturen. Als reale Auftraggeber fungierten der digitale Vermögensverwalter Smavesto sowie das Einkaufszentrum Weserpark.
Smavesto ist ein junges Tochter-Unternehmen der Sparkasse Bremen. Es nutzt einen selbstlernenden Algorithmus für die Geldanlage. Die mit der Künstlichen Intelligenz verbundenen Systeme analysieren online riesige Datenmengen, um Risiken und Chancen an Kapitalmärkten abzuwägen und entsprechend zu investieren. Die Sparkasse Bremen will mit dem Angebot vor allem auch digital affine Menschen ansprechen. Online können sie ihre Vermögensentwicklung jederzeit verfolgen, vor kurzem wurde die Smavesto-App noch übersichtlicher und bedienerfreundlicher gestaltet. Dies sollten die Studierenden in ihren Werbekampagnen visualisieren.

FR/RS