120 Jahre trennen diese beiden Straßenbahnen der @bsagbremen. Links zu sehen, ist der „Triebwagen 49“, Spitzname „Molly“. Diese wurde 1900 für den elektrischen Betrieb gebaut. Rechts im Bilde, heißt es Bühne frei: hier kommt die neue Bremer Straßenbahn, das „Nordlicht“! Und die kann sich sehen lassen: 95 Sitzplätzen (inklusive der Klappsitze) und 186 Stehplätzen bieten deutlich mehr Platz als zuvor.

Sieben Türen sollen für einen bequemeren Ein- und Ausstieg sorgen. Hinzu kommen acht Mehrzweckflächen – für Kinderwagen, Rollator oder Fahrräder. Zwei Sitzplätze sind für Rollstuhlfahrer vorgesehen. Außerdem gibt es große Doppel-Monitore, Klimatisierung, Videoaufzeichnung und vieles mehr! „Bremens Neue“ wird in den kommenden drei Jahren alle 77 alten Straßenbahnen ersetzen. Heißt Bremens „Nordlicht“ willkommen: Am 30. August feiert die BSAG das Rollout der neuen Bahn gemeinsam mit Euch im Netz. BSAG- Vorstandssprecher Hajo Müller erklärt: „Wenn in Zeiten von Corona die Menschen nicht zu uns kommen können, dann kommen wir mit der Straßenbahn zu Ihnen nach Hause“. Am 30. August erwartet euch also eine Livesendung vom Bremer Marktplatz ab 20 Uhr mit tollen Gästen wie @bremerphilharmoniker, @flo_mega, Henning Scherf, @die_zollhaus_boys, Tänzer*innen der @ggc_a_team und vielen mehr! Eine einzigartige Show aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport.

Fanny Quest

Den Stream findet ihr hier: nordlicht.bsag.de!