Die jüdische Gemeine Bremens erhielt in den Tagen nach dem Attentat in Halle viele Zuschriften mit Bekundungen der Anteilnahme und Solidarität. Sie sei sehr dankbar dafür und möchte ihre Mitbürger zu einem Gebet in die Synagoge einladen, um diesen Gefühlen und Gedanken einen gemeinsamen Raum zu geben.

Am Donnerstag, dem 17. Oktober um 18 Uhr sind alle für eine halbe Stunde eingeladen, die Synagoge in der Schwachhauser Heerstraße aufzusuchen. Da eventuell nicht für alle, die daran interessiert sind, genug Plätze vorhanden sind, wird vorab um eine Anmeldung per Mail an die Adresse der Gemeinde juedische.gemeinde.bremen@ewetel.net gebeten.