News COVID-19 Aktion „Night of Light“ am 22.06.2020

Aktion „Night of Light“ am 22.06.2020

Die Veranstaltungswirtschaft steht kurz vor dem Abgrund:
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben schwerwiegende Folgen für unsere Veranstaltungswirtschaft. Seit März sind jegliche Großveranstaltungen verboten, von Business Events und Vorlesungen, bis hin zu Konzerten, Festivals und Theateraufführungen. Somit wurde die komplette Veranstaltungswirtschaft innerhalb kürzester Zeit in den Abgrund gedrängt. Einem riesigen Wirtschaftszweig wird die Arbeitsgrundlage entzogen und viele Menschen kämpfen um ihre Existenz. Dies hat enorme Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt unserer Gesellschaft.
Ein Zeichen der Solidarität
Aus diesem Grund wird mit der Gemeinschaftsaktion „Night of Light“ ein Zeichen der Solidarität gesetzt, das die Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft vereint. Um auf die extreme Situation dieser Branche aufmerksam zu machen, wird sie mit dieser Aktion beleuchtet. In der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 werden die Teilnehmer der Aktion bundesweit in mehr als 200 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht aufleuchten lassen.
Ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft
Die Veranstaltungswirtschaft steht auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen. Somit wird ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Branche gesetzt. Das Ziel dabei ist es, gemeinsam mit der Politik im Branchendialog ein Gespräch zu führen, wie mehrere hunderttausend Arbeitsplätze gesichert, und die die milliardenschwere, heterogene Veranstaltungswirtschaft vor einer Insolvenzwelle gerettet werden kann.
Die Stadthalle Osterholz-Scharmbeck setzt gemeinsam mit der Firma Boschen Eventtechnik aus Lilienthal ein Zeichen der Solidarität mit der gesamten Branche.
Die Stadthalle OHZ wird am 22.06.2020 ab ca. 22.00 Uhr, bis zum 23.06.2020, ca. 1.00 Uhr im roten Licht erstrahlen, um auf die unmittelbar bedrohliche Lage der gesamten Veranstaltungswirtschaft visuell hinzuweisen.

Außerdem sind unteranderem mit dabei: Revue Konzertagentur, HFK Bremen, Universum Bremen, Metropol Theater Bremen, Modernes Bremen, Kulturzentrum Schlachthof, Messe Bremen, ÖVB-Arena Bremen, Übersee-Museum Bremen, ATLANTIC Grand Hotel Bremen, Theater Bremen, Vai Vai Bremen, Botanika Bremen, Kito Vegesack, Aladin Musichall, Alte Schnapsfabrik, Pier 2 Bremen, GOP Bremen, Riva Mediterran, Fritz Theater Bremen, Glocke Bremen, Meierei Bremen und viele mehr!

Weitere Infos unter: www.night-of-light.de

Newsletter